Nachts leuchtendes RedBull Hornussen

Neue, patentierte NighTec® PVC-Nachleucht-Folie
19. Juni 2013
Baumwollputz – Flüssigtapete mit Leuchteffekt
31. Oktober 2013
alle anzeigen

Nachts leuchtendes RedBull Hornussen

Was lieben wir an den Schweizern? Käsefondue? Berge? Alphörner? Wir lieben derzeit die Vorliebe der Schweizer für abgedrehte Sportarten mit witzigen Namen und wir als NighTec® sind froh, hier unseren Teil beitragen zu dürfen. Die besagte Sportart nennt sich „Hornussen“ und ist, sehr einfach betrachtet, eine Art Kombination von Baseball und Golf mit einer Drivingrange. Mit einem Schläger, welcher wie eine Art überdimensionale Angelrute aussieht, wird die „Nouss“ in Richtung der gegnerischen Mannschaft geschlagen, welche dann versucht, diese Nouss mit überdimensionalen Schildern aufzuhalten. Wir durften die Moonlight Golfing AG dabei unterstützen eine Nouss zu entwickeln, welche nachts so stark leuchtet, dass man diese im Flug in Richtung Spielfeld gut erkennen kann. RedBull macht es möglich, dass dieser Event am 27.07.2013, in Zuchwil, in der Schweiz, stattfindet.

Wie alt die Sportart Hornussen ist und wann diese genau entwickelt wurde, ist nicht genau bekannt. Die älteste Quelle lässt sich bis zum frühen 19ten Jahrhundert zurückverfolgen. Normalerweise finden die Spiele tagsüber im Hellen statt. Vor dem Abschlag wird die 78 Gramm schwere Nouss auf eine Abschlagvorrichtung gelegt, die seit Änderung des Reglements zum Beginn des 20ten Jahrhunderts auch dafür Sorge trägt, dass der Abschlag nicht mehr direkt in die gegnerische Mannschaft erfolgen kann. Bis zur Änderung des Reglements zählten Körpertreffer doppelt. Der abschlagende Spieler positioniert sich neben der Abschlagvorrichtung und holt, im Vergleich zum Golf, sehr weit aus. Der Schläger ist biegsam wie eine sehr lange Angelrute. An der Spitze des Schlägers ist ein zylindrisches Schlagstück angebracht. Wenn dieser Schläger die Nouss trifft, so erreicht diese eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 300 km/h und braust in Richtung der gegnerischen Mannschaft. Das Spielfeld ähnelt einer Drivingrange beim Golf, d.h. es ist länglich und rechteckig. Die gegnerische Mannschaft versucht mit Schilden die Nouss vom Weiterflug abzuhalten. Ein solches Schild ist im Prinzip eine rechteckige Fläche, angebracht an einer langen Stange. Die Punkte werden u.a. abhängig von der Flugstrecke der Nouss vergeben.

Das RedBull Hornussen Event beginnt tagsüber um 14.00 Uhr mit dem Qualifying und endet um ca. 22.30 Uhr mit dem Finale. Im Finale wird die „Drivingrange“ mit LEDs beleuchtet, so dass sich eine Optik einer beleuchteten Startbahn ergibt. Diese Technik wurde von der Moonlight Golfing AG vom Golfsport auf das Hornussen  adaptiert. Die leuchtende Nouss, welche die Moonlight Golfing AG mit dem nachleuchtenden Masterbatch von NighTec® entwickelt hat, wird beim Abschlag voll aufgeladen auf die Abschlagvorrichtung gelegt und rast nach dem Abschlag leuchtend in Richtung Spielfeld.Wir übernehmen keine Verantwortung für eventuelle Ufo-Sichtungen an diesem Abend“.

Der Eventplan im Detail:

14.00 – 17.00 Uhr Qualifikation
19.45 – 21.45 Uhr 1/8, ¼, ½ Finale
22.00 – 22.30 Uhr Finale

Weitere Informationen zum Event:

http://www.redbull.ch/hornussen

Moonlight Golfing AG:

http://www.moonlightgolfing.com