Wie funktioniert der Leuchteffekt?

Es gibt verschiedene Arten des Leuchteffektes. NighTec® Produkte besitzen den sogenannten Nachleuchteffekt. Bei diesem Leuchteffekt lädt Licht das Material quasi auf. Ganz genau genommen lädt UV-Licht das Material auf. UV-Licht ist in Sonnenlicht als auch in künstlichem Licht in großen Mengen vorhanden. Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, weiße LEDs strahlen alle eine ausreichend hohe Menge an UV-Lichtanteilen während des Betriebes ab, um unser Material zu laden. Die Elektronen nehmen die Energie auf und warten dann quasi eine zufällige Zeit ab, bis diese die Energie wieder abgeben. Durch diese unbestimmte Wartezeit der Elektronen kommt es zu dem Effekt, dass fast immer ein Elektron gerade Licht abgibt und deshalb, leuchtet das Material lange nach, sobald es in der Dunkelheit ist.

Phosphoreszenz

Der Effekt des Nachtleuchtens ist die „Phosphoreszenz“. Oft wird es begrifflich mit der „Fluoreszenz“ verwechselt. Dieser Begriff wurde nach dem Element „Phosphor“ benannt, da dieser von Natur aus den Nachleuchteffekt besitzt und von den Alchemisten im 17. Jahrhundert beobachtet und so benannt wurde. Das Element Phosphor findet heutzutage in der Phosphoreszenz keine Anwendung. Im Falle von Phosphoreszenz laden sich die Leuchtstoffe unter UV- bzw. Schwarzlicht auf und leuchten dann in der Dunkelheit. Auch unsere Leuchtstoffe enthalten keinen Phosphor.

Fluoreszenz

Die Fluoreszenz ist der Effekt, der bei Neonfarben auftritt – d.h. die Farben leuchten bei UV-Licht. Sehr gut zu beobachten z.B. bei Schwarzlicht in der Disco. Wird das UV- oder Schwarzlicht abgeschaltet, so verschwindet dieser Leuchteffekt sofort.

Photolumineszenz

Die Effekte „Phosphoreszenz“ und „Fluoreszenz“ werden unter dem Oberbegriff „Photolumineszenz“ zusammengefasst.

Übersicht:

  • Photolumineszenz = Oberbegriff für Fluoreszenz und Phosphoreszenz
  • Fluoreszenz = Neoneffekt, Farben leuchten grell bei UV- und Schwarzlicht
  • Phosphoreszenz = Nachtleuchteffekt, Material leuchtet in Dunkelheit und lädt sich unter Tageslicht oder künstlichen Lichtquellen auf